Mit heiler Haut durch den Sommer

Keine Frage, die Sonne ist lebenswichtig für uns. Sonnenlicht wird nicht nur für die Bildung von Vitamin D und damit für gesunde Knochen gebraucht, es ist auch wichtig für die Seele und fördert Vitalität und gute Laune. Dennoch hat intensive Sonnenbestrahlung auch ihre Schattenseiten, wie Hautalterung, Sonnenbrand und im schlimmsten Fall Hautkrebs.

Die Ozonschicht der Atmosphäre ist der natürliche UV-Schutz für die Erde, doch wird diese Schutzschicht zunehmend dünner und wir sind in der Folge immer stärker den schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt, das zeigen die leider immer noch weltweit steigenden Hautkrebserkrankungen. Begünstigt wird die Entstehung eines Melanoms, die gefährlichste Art des Hautkrebs, durch wiederholte Sonnenbrände in der Kindheit und zu ausgedehnte Sonnenbäder. Die UV-Strahlung verursacht Schäden im Erbgut der Hautzellen sowie die vermehrte Bildung von Pigmentmalen, die ebenfalls bösartig werden können.

Die Stärke der Strahlung lässt sich am UV-Index erkennen, der auf der Website des Deutschen Wetterdienstes  täglich abrufbar ist. In Deutschland muss man in den Sommermonaten um die Mittagszeit mit einem UV-Index zwischen 5 und 8 rechnen. In den Vormittagsstunden bzw. am späten Nachmittag ist die Intensität nur noch etwa halb so hoch. Ab einem mittleren bis hohen UV-Index (3-7) werden Schutzmaßnahmen wie Kleidung, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnenschutzmittel empfohlen. Bei sehr hohen Werten >8 sollte man sich im Schatten und in der Mittagszeit möglichst in Gebäuden aufhalten. In den Bergen nimmt die UV-Energie pro 1000 Höhenmeter um etwa 20% zu, heller Sand, bzw. Schnee reflektiert die Strahlung und damit nimmt die UV-Belastung sogar noch deutlich zu. Auch beim Schnorcheln sollte man beachten, dass UV-Strahlen noch bis in etwa 1m Tiefe eindringen. Ein leicht bewölkter Himmel hält übrigens nur 10% der UV-Strahlung ab.

Notdienst

Öffnungszeiten

Theresien Apotheke
Mo – Fr 8:00 – 18:30 Uhr
Sa 9:00 – 14:00 Uhr

Apotheke im Theresientor
Mo | Do 8:00-18:30 Uhr
Di | Mi | Fr 8:00-18:00 Uhr

Apotheke im Westpark
Mo – Fr 7:30-19:00 Uhr
Sa 9:00-14:00 Uhr

Apotheke im DEZ
Mo – Fr 8:00-20:00 Uhr
Sa 9:00-20:00 Uhr

Testzentren

Skip to content